Inhalte

content

Content of article

Wenn du etwas so Erstaunliches entdeckt hast, dass du dich fühltest, du könntest vor Aufregung auf und ab springen, was wäre dann das erste, was du getan hättest?  Wenn du die Antwort auf ein Rätsel gesucht hättest, und wüßtest, dass andere sie ebenfalls suchen, wie würdest du dich fühlen und wie würdest du reagieren?  Wenn du die Bedeutung des Lebens oder der Geheimnisse des Universums entdeckt hättest, was würdest du dann mit diesem Wissen anfangen?  Wenn du einen Weg erarbeitet hättest, der Angst und Traurigkeit verbannt und durch ewige Glückseligkeit ersetzt, was würdest du tun? 

Die meisten Menschen wären nicht in der Lage, ihre Aufregung zurückzuhalten und sie würden so vielen Menschen wie nur möglich davon erzählen.  Sie würden jedem erzählen wollen, was sie entdeckt haben, in der Hoffnung, auch sie würden genauso begeistert und genauso aufgeregt.  Und dies ist die kurze und bündige Antwort darauf, warum Muslime andere zum Islam einladen.  Denn sie sind ohne jeglichen Schatten eines Zweifels davon überzeugt, dass im Islam die Bedeutung des Lebens, das Geheimnis des Universums und der Schlüssel zu ewiger Glückseligkeit alle in ein erreichbares und verständliches Päckchen eingerollt sind und sie wünschen sich, dass jede einzelne Person auf dieser Erde das weiß. 

Doch es gibt auch eine längere Antwort, und sie besteht aus dem Gehorsam den Befehlen Gottes gegenüber, dem Folgen der Fußspuren der Propheten und dem Ernten von Belohnungen in der Hoffnung darauf, ewigen Frieden und Freude im Leben nach dem Tod zu erreichen. 

Der Islam ist das, was manchmal als missionierende Religion bezeichnet wird.  Dies bedeutet, es ist eine Religion, die versucht, Menschen davon zu überzeugen, dass ihr Glaubenssystem das Richtige sei.  Der Islam ist eine Religion, die nicht nur die Antworten auf die großen Fragen des Lebens bereit hält, sondern sie enthält alles, auch gibt es keinerlei Einschränkungen, wer Muslim werden kann.  Der Islam ist eine Religion für alle Orte, alle Zeiten und alle Völker.  Niemand kann davon ausgegrenzt werden, die Wahrheit zu erfahren, egal zu welchem religiösen Hintergrund, welcher Ethnizität oder Nationalität er gehört.

Sobald eine Person Muslim ist, ist er oder sie jedem anderen Muslim gleich, und es kommt nicht darauf an, von woher jemand kommt, wie er aussieht oder in welchem Zustand sein Leben und sein Herz gewesen sind, bevor er den Islam angenommen hat.  Die Wahrheit über Gott und Seinen Sinn für uns, Seine Geschöpfe, ist etwas, zu dem  jeder Zugang haben sollte.  Daher haben diejenigen von uns, die wissen, was Gott befiehlt, die Pflicht, es den anderen zu erzählen.    

"Und aus euch soll eine Gemeinde werden, die zum Guten einlädt und das gebietet, was Rechtens ist, und das Unrecht verbietet; und diese sind die Erfolgreichen."

(Quran 3:104)

"Rufe zum Weg deines Herrn mit Weisheit und schöner Ermahnung auf, und streite mit ihnen auf die beste Art…"

(Quran 16:125)

Die meisten Menschen wollen die aufregenden Neuigkeiten über den Islam verbreiten und gleichzeitig die Befehle Gottes ausführen.  Die Gelehrten des Islam sind sich darüber einig, dass es eine gemeinschaftliche Verpflichtung ist, andere zum Weg Gottes einzuladen, das bedeutet, dass jeder Gläubige dieses große Werk unternehmen sollte, wenn es an einem bestimmten Ort allerdings eine ausreichende Menge Leute gibt, die dies tun, sind die anderen von dieser Verpflichtung befreit. 

Diese Werk wird Da’wa genannt und die Person, die sich damit beschäftigt, nennt man einen Da’ie.   Es ist verkehrt anzunehmen, nur spezialisierte Leute könntenDa’wa machen.  Auch wenn man, bevor man vor einer großen Menschenmenge predigen könnte, Übung bräuchte, ist es doch in Wirklichkeit so, dass alle praktizierenden Muslime tagtäglich eine Art von Da’wa machen.  Die Art und Weise, wie sie mit anderen leben und umgehen, ist oft die beste Form vonDa’wa.  Der Islam ist eine Lebensweise und wenn Menschen die Zufriedenheit, Bescheidenheit und Gerechtigkeit sehen, die im alltäglichen Leben eines Muslims eingebettet sind, muss es - und das tut es auch - anziehend wirken.  Ein gutes Vorbild zu sein, ist eine einfache Art, Menschen zum Islam zu rufen.  Eine Religion der Gnade und der Vergebung, wo sich die Menschen jeden Tag so verhalten, ist anziehend für diejenigen, bei denen das nicht so ist.

Einer der Gründe warum Menschen es mögen, andere zum Islam zu rufen, ist weil sie wünschen, den Fußstapfen der Propheten Gottes zu folgen.  Ihre Mission besteht darin, die Menschen aus der Dunkelheit ins Licht zu führen.  Sie versuchten, die Menschen vom Unglauben zum Glauben an die Einheit Gottes zu führen.  Der Prophet Muhammad, der letzte in der langen Reihe der Propheten, wurde von Gott zur Menschheit gesandt, um ihnen unter anderem von der immensen Belohnung im Jenseits für diejenigen, die an Einen Gott glauben und Ihn korrekt anbeten, zu berichten. 

"Und Wir haben dich nur als Bringer froher Botschaft und Warner für alle Menschen entsandt; jedoch die meisten Menschen wissen es nicht."

(Quran 34:28)

"und mit Seiner Erlaubnis als einen Ausrufer zu Gott und als eine lichtspendene Leuchte. Und verkünde den Gläubigen die frohe Botschaft, daß ihnen von Gott große Huld zuteil werde."

(Quran 33:45-47)

Ein weiterer Grund, aus dem wir Da’wa machen, ist, dass es ein Quell unbeschränktr Güte und Belohnung ist.  Wenn eine Person durch den Einfluß einer anderen den Islam annimmt, erhält derjenige, der ihn zum Islam eingeladen hat, jedesmal einen Lohn, wenn die Person Gott anbetet.  Der Prophet Muhammad sagte: "Wer zur Rechtleitung aufruft, wird einen ähnlichen Lohn erhalten, wie derjenige, der ihm folgt, ohne dass der Lohn eines von ihnen verringert wird."[1] Er sagte ebenfalls: "Wenn Gott durch dich eine Person rechtleitet, ist das besser für dich als rote Kamele zu besitzen."[2]  In der Zeit des Propheten Muhammad waren Kamele sehr wertvoll und die rote Rasse war die wertvollste von allen. 

Muslime glauben, dass es die einzige Möglichkeit ist, in diesem Leben und im nächsten erfolgreich zu sein, wenn man nach der Religion, dem Islam, lebt.   Sie glauben, dass alle großen Fragen des Lebens, die dich nachts wach halten und die dich tagsüber von einer Ewigkeit der Erleuchtung träumen lassen, durch den Islam beantwortet werden können.  Aufrichtigkeit ist ein wichtiges Konzept im Islam, diejenigen, die unaufrichtig sind, wissen, dass ihr Lohn schnell schwindet.  Diejenigen Gläubigen, die die Neuigkeiten vom Islam verbreiten wollen, können sehen, wie sich ihr Lohn vervielfacht, selbst wenn ihre Anstrengungen erfolglos bleiben.  Muslime wünschen sich aufrichtig, dass jeder auf diesem Planeten Gott so kennt und liebt, wie sie es tun.  Und dies ist der Grund, warum Muslime andere zum Islam rufen.    


  1. Sahieh Muslim
  2. Sahieh Bukhari & Sahieh Muslim


kommentare

bleibe auf dem Laufenden