Inhalte

content

Content of article

„Ich wünschte, die Menschen im Westen, die die Muslime missverstehen, hätten an jenem Tag Syed Abbas in Aktion gesehen. Sie würden sehen, dass die meisten Menschen, die der wahren Lehre des Islam folgen... an Frieden und Gerechtigkeit glauben, und nicht an Terror... der Koran weist alle Muslime dazu an, für Witwen, Waisen und Flüchtlinge zu sorgen und sich dies zur ersten Priorität zu machen.“Greg Mortenson, 3 Tassen Tee: Wie aus Fremden Freunde wurden.   

Koran und Sunna verkörpern die wahren Werte des islamischen Glaubens. Es folgt ein Beispiel der wunderbaren Lehren des Islam, verwahrt im Schrein der sakralen Texte: Gott „

Gewiss, Ich bin Allah. Es gibt keinen Gott außer Mir.So diene Mir und verrichte das Gebet zu Meinem Gedenken.“

(Koran 20:14)

Der Zweck des Lebens

„Und Ich habe die Ginn[1] und die Menschen nur erschaffen, damit sie Mir dienen. Ich will weder von Ihnen irgendeine Versorgung, noch will Ich, dass sie Mir zu essen geben.“

(Koran 51:56)

Eltern

„Und Wir haben dem Menschen seine Eltern anbefohlen - seine Mutter hat ihn unter wiederholter Schwäche getragen“.

(Koran 31:14)

Gütige Behandlung der Ehefrau

„Verkehrt gütig mit ihnen.“

(Koran 4:19)

Umgang mit Mitmenschen

„Und sagt Gutes zu den Menschen“.[6]

(Koran 2:83)

„Und tut Gutes. Allah liebt die Gutes Tuenden.“

(Koran 2:195)

„Wehre mit einer Tat, die besser ist, (die schlechte) ab“.

(Koran 41:34)

Werke der Barmherzigkeit

„Und was lässt dich wissen, was der steile Passweg ist? Es ist die Freilassung eines Sklaven oder zu speisen am Tag der Hungersnot eine Waise, die einem nahe ist, oder einen Armen, der dem Boden nahe ist. Und dass man hierauf zu denjenigen gehört, die glauben, einander die Standhaftigkeit eindringlich empfehlen und einander die Barmherzigkeit eindringlich empfehlen.“

(Koran 90:12-17)

Vergebung und Gerechtigkeit

„Übe Nachsicht, gebiete das Rechte und wende dich von den Unwissenden ab.“

(Koran 7:199)

Verderbtheit und das Erlangen der Gnade Gottes

„Und stiftet keinen Verderb auf Erden, nachdem dort Ordnung herrscht, und ruft Ihn in Furcht und Hoffnung an. Wahrlich, Allahs Barmherzigkeit ist denen nahe, die gute Werke tun.“

(Koran 7:56)

Offene Herzen

„Ist denn der, dem Allah die Brust für den Islam geweitet hat, so dass er ein Licht von seinem Herrn empfängt (einem Ungläubigen gleich)? Wehe darum denen, deren Herzen vor dem Gedenken Allahs verhärtet sind! Sie sind es, die sich in einem offenkundigen Irrtum befinden.“

Koran 39:21

Die Lehre des Propheten Muhammad

„Sie (die Aussprüche) gehören zu den Schätzen der Menschheit, nicht nur der Muslime.“ Gandhi in seinem Vorwort zu dem Buch „The Sayings of Muhammad“ von Sir Abdullah Suhrawardy, John Murray Publishers Ltd, London, 1941.

Barmherzigkeit

„Seid barmherzig gegenüber denen, die auf Erden sind, dann wird auch Allah euch gegenüber barmherzig sein.“

Tirmidhi

Stärke

„Der Starke (erweist sich) nicht im Ringkampf, sondern stark ist, wer sich selbst im Zorn bezwingt.“

Buchari

Gedenken an Gott

„Denke an Allah und du wirst Ihn vor dir finden. Gedenke Allahs in den Zeiten der Segnungen und Fülle, und Er wird dich erkennen, wenn du ihn großen Schwierigkeiten bist. Und wisse: Was dich in die Irre führt, wird dich nie Rechtes tun lassen wird, und was dich Rechtes tun lässt, wird dich nie irreführen. ­Wisse, dass mit der Geduld Hilfe kommt, dass mit der Bedrängnis die ­Erlösung kommt und mit der Schwierigkeit die Erleichterung.“

Musnad Abd bin Humaid

Erbarmen

„Allah wird demjenigen nicht barmherzig sein, bei dem die Menschen kein Erbarmen finden.“

Tirmidhi

Leben in der Welt

„Lebe in dieser Welt, als seist du ein Fremder oder ein Reisender.“

Buchari

Praktizierte Demut

„Allah hat mir geoffenbart, dass man demütig sein muss, sodass niemand einen anderen verachtet und niemand einen anderen unterdrückt.“

Muslim

Die Gerechten

„Die Gerechten werden auf Sitzen aus Licht sein in der Gegenwart Allahs; diejenigen, die gerecht sind in ihren Entscheidungen, gegenüber ihren Familien und gegenüber dem, wofür sie verantwortlich sind.“

Muslim

Ungerechtigkeit

„Die Ungerechtigkeit wird Dunkelheit sein am Tag der Auferstehung.“

Buchari

Güte

„Allah ist gütig und liebt die Güte in allen Angelegenheiten.“

Tirmidhi

Streiten, Lügen und der gute Charakter

„Ich verspreche demjenigen ein Haus im Vorort des Paradieses, der den Streit verlassen wird, selbst wenn er recht hat, und ein Haus in der Mitte des Paradieses, demjenigen, der die Lüge verlässt, selbst wenn es zum Scherz ist, und ein Haus auf dem Gipfel des Paradieses, demjenigen, der einen guten Charakter besitzt.“

Abu Dawud

Töten

„dass, wenn jemand einen Menschen tötet, ohne dass dieser einen Mord begangen hätte, oder ohne dass ein Unheil im Lande geschehen wäre, es so sein soll, als hätte er die ganze Menschheit getötet; und wenn jemand einem Menschen das Leben erhält, es so sein soll, als hätte er der ganzen Menschheit das Leben erhalten.“

(Koran 5:32)

„Wenn zwei Muslime mit dem Schwert gegeneinander kämpfen, werden beide, der Tötende und der Getötete, in das Höllenfeuer gehen.“ Da fragte jemand: „O Gesandter Allahs! Das ist für den Tötenden, doch warum für den Getöteten?“ Der Prophet antwortete:“Auch dieser hatte sehr ernst den Vorsatz, seinen Gefährten zu töten.“

Buchari

Jesus und Muhammad (Friede sei auf ihnen)

„Ich bin derjenige, der Jesus, dem Sohn der Maria, am nächsten ist, in dieser Welt und im Jenseits; denn alle Propheten sind wie Brüder, sie stammen von verschiedenen Müttern ab, doch ihre Religion ist dieselbe.“[24]

Musnad


  1. [1] Ein Geschöpf Gottes, eigenständig und parallel zum Menschen


kommentare